5. KAMMERKONZERT

DANISH STRING QUARTET

5

5. KAMMERKONZERT

Mo 2. Februar 2015, 20:00

Konzertsaal des Tiroler Landeskonservatoriums

EINFÜHRUNGSGESPRÄCH UM 19.00 UHR

DANISH STRING QUARTET

DANISH STRING QUARTET
SEBASTIAN MANZ
klarinette

RUNE TONSGAARD SØRENSEN
violine
FREDERIK ØLAND
violine
ASBJØRN NØRGAARD
viola
FREDRIK SJØLIN
violoncello


CARL NIELSEN
STREICHQUARTETT NR. 4 F-DUR OP. 44

EDISON DENISOV
SONATE FÜR KLARINETTE SOLO

JOHANNES BRAHMS
KLARINETTENQUINTETT H-MOLL OP. 115

Von der „New York Times“ wurde das Danish String Quartet als „Hit Ensemble“ gepriesen. Von einem „magischen“ und „unvergess­lichen“ dänischen Debüt berichteten die US­-amerikanischen Medien. Desgleichen begeisterte die „klas­sische Boy Group aus dem Norden“ (die deutsche Zeitung „Main Post“) auch in europäischen Konzertsälen. 2009 nahm das Danish String Quartet am London International String Quartet Competition teil und räumte alles ab: 1. Preis und vier Sonderpreise. Im Jahr davor gewann Sebastian Manz sensationell als erster Klarinettist seit 40 Jahren den ARD­-Wettbewerb in München. Beim Festival Heidelberger Frühling haben sich Manz und das Danish String Quartet im wahrsten Sinne des Wortes gefunden und verwirklichen seither gemeinsame Kammer­musikprojekte. In Innsbruck verschmelzen sie im verklärten Klarinettenquintett von Brahms, das Manz und die Skandinavier in München auch schon für CD ein­ gespielt haben. Das Danish String Quartet eröffnet das Konzert na­türlich mit dänischer Musik, einem der mitreißenden Streichquartette von Carl Nielsen, dessen 150. Geburtstag die Musikwelt 2015 feiert. Manz – inzwischen mehr­facher ECHO-­Klassik­-Preisträger – wird solistisch mit der Sonate des Russen Denisov zu hören sein.



Termindownload für dieses Konzert
TICKETS
21 - 32 €